25.09.2017

Shortlist Carl-Buch-Preis

Wie aufregend!
Meine Coverillustration zu »Wer fragt schon einen Kater«, geschrieben von Annette Herzog, erschienen bei Magellan, hat es auf die Shortlist zum Carl-Buch-Preis geschafft, mit dem das »schönste Cover des Jahres« ausgezeichnet wird!! 

Die Endauswahl wird in diesem Jahr von der Zielgruppe selbst entschieden(super!)und wird am 6.10.17 bei der Preisverleihung in Hamburg bekanntgegeben. 
Ich glaub, ich drücke dem Kater und mir mal unauffällig die Daumen :D

Hier das Cover zur Ansicht und gleich eine kleine Auswahl der Illustrationen aus dem Innenteil hinterher - für alle kleinen KatzenfreundInnen. 
Infos zum Preis, sowie die Shortlist im link oben im Text.









17.09.2017

Schon 16 Monate und etwa 405 Illustrationen später ...

... präsentiere ich – tataaa – ein paar Bücher, die inzwischen entstanden sind. 


Am liebsten würde ich eigentlich immer genau das zeigen, was ich grade mache, aber aufgrund der von den Verlagen verständlicherweise auferlegten Geheimhaltungspflicht bis zur Veröffentlichung darf ich das nicht ... und verpasse dann gern, den Kopf bereits in anderen Projekten, meine eigene Veröffentlichung wenn die Belege eintrudeln. 

Das Foto zeigt nun die gesammelten Werke, die bereits im Handel zu finden sind.

Eine besondere Erfahrung war »Jaras Reise« für mich, eine Geschichte über Freundschaft, Vermissen, Mut, das Leben ... voll von Gefühlen. Vielen Dank an Carolin und Kerstin von mixtvision und natürlich Philipp Löhle für diese besondere Geschichte! 
Eine Reise zurück in die kindliche Wahrnehmungswelt.

Und endlich durfte ich Blumen malen – hurra!!
Danke an die Fischerfrauen, für die immer wieder so tolle Zusammenarbeit und die tollen Themen. Das ist eine Freude mit Euch!
Auch aus dem Hause Fischer/Sauerländer stammt Luna-Lila, die inzwischen in 3 Bänden ihre Freundinnen auf trapp hält. Uuuui, eine Geheimfreundin! Wer könnte die nicht gebrauchen?!

2017 begann sehr katzenreich. Gleich 2 Bücher zum Thema wollten illustriert werden. Besonders gefreut habe ich mich, dass eins davon ein Bilderbuch war, in dem ich mich mal wieder ganzseitig ausbreiten durfte ; ) 
Ein Blick in den Innenteil wird folgen.

Bleibt die Zusammenarbeit mit Beltz (Psychologie) zu erwähnen, die mich aaabsolut freut, denn dort kann ich wunderbar in die Welt der Gefühle und Emotionen eintauchen, um diese in Bilder zu übersetzen. Das liebe ich! Und ich kann bestimmt verraten: Von Julia und Robert Rossa kommt noch mehr mit meinen Illus auf den »Psychologen-Fachmarkt«.

Der Rest der gezählten 405 Illustrationen findet sich in Schulbüchern, Zeitschriften, Webseiten wieder.

Ach, meine Illustrationen bei Instagram (#pegrigo) habe ich noch nicht mitgezählt ... dort habe ich angefangen zu zeigen, was ich jenseits der Auftragsarbeiten mache ... link folgt ... aber nicht mehr heute, jetzt gibt es Sonntagskekse : D

Für heute ein dickes Danke in die Verlagswelt und an alle großen und kleinen LeserInnen!
Herzliche Grüße
Pe

16.05.2016

Theo und Oleander

Ein unsichtbarer Mops, herrlich! 
Ich hatte als Kind auch einen unsichtbaren Hund ... wenn der auch nie sichtbar war und wurde ... Aaach, vielleicht lag das ja auch an einer .... wie bei Theo und Oleander! Wieso in Gina Mayers Geschichte der Mops unsichtbar wird, wird hier natürlich nicht verraten. Selber Lesen! Für Kinder ab 8, in etwa : ) Viel Spaß!

ISBN 978-3-7641-5087-7



16.12.2015

Ein Ausblick auf das kommende Bücher-Frühjahr ...

... dann gibt es neues Lesefutter für Kinder ab 8!
»Luna-Lila« von Anu & Friedbert Stohner und 
»Theo und Oleander« von Gina Mayer. 
Beide von mir mit Freude illustriert.
Mehr dazu, wenn es soweit ist : )